Warenkorb
0€ 0

Alfred Gerstl


geboren 1971, ist Politikwissenschafter, ausgebildet in Wien und Sydney.

Er ist langjähriger Lektor an der Universität Wien (Institut für Politikwissenschaft, Institut für Ostasienwissenschaften und Institut für Internationale Entwicklung). Von Juni 2007 bis Dezember 2009 hat er Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik mit Schwerpunkt Ostasien an der Macquarie University in Sydney unterrichtet. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen österreichische Geschichte und Politik, politische Theorie (Liberalismus, Kommunitarismus, Globalisierung) und Internationale Politik (Theorien der internationalen Beziehungen, Wandel des Sicherheitsverständnisses, Ostasien und Australien).

Zahlreiche Veröffentlichungen zu Liberalismus in Österreich und den internationalen Beziehungen in Ostasien sowie zur Geschichte Australiens.


Bücher

Die Geschichte der „Kleinen Galerie“ von 1946/47 bis zur Gegenwart

ISBN: 978-3-99028-195-6
21 x 15 cm, 198 S., Ill.: vierf., graph. Darst.
€ 20,00
Lieferbar
Bestellen