Warenkorb
0€ 0

Corinna Metz


Dr. Corinna Metz hat Politikwissenschaft und Internationale Entwicklung an der Universität Wien studiert und ein Doktorat Friedens- und Konfliktforschung abgeschlossen. Seit mehreren Jahren fokussiert sie sich auf Kriegs- und Sicherheitsforschung sowie auf Vorurteilsforschung im Hinblick auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen. Dr. Metz hat mehrjährige Berufserfahrung in akademischen Einrichtungen sowie im Bereich der internationalen Beziehungen vorzuweisen. Seit 2014 ist sie Generalsekretärin des Sir Peter Ustinov Instituts zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen. Dr. Metz ist Lehrbeauftragte an der FH Campus Wien und hat mehrere wissenschaftliche Publikationen zu relevanten Themen der Konfliktforschung verfasst. Dazu zählen: „The Way to Statehood. Can the Kosovo Approach be a Role Model for Palestine?“ (Wiener Verlag für Sozialforschung in EHV Academicpress GmbH, Bremen, 2014) sowie „The Role of the International Community in the Police Reform in Bosnia-Herzegovina 2004 – 2008“ (Defence Academy and Bureau for Security Policy at the Austrian Ministry of Defence and Sports, Wien, 2010).


Bücher

Die multikulturelle Metropole Wien und ihre Bereicherung durch die Balkanzuwanderung

ISBN: 978-3-99028-729-3
21 x 15 cm, 160 S., Abb., graph. Darst., Hardcover
€ 19,00
Neuerscheinung
Bestellen