Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Ich begann 1919 das Schulgehen. Meine Sprengelschule war die Urfahrener Volksschule in der Schulstraße neben der Pfarrkirche. Ich war ein sehr dünnes, blasses Kind mit nur sechzehneinhalb Kilo, "das leichteste Mädchen" von uns 53 Schülerinnen!

Das behinderte mich aber nicht im geringsten in meiner unglaublichen Beweglichkeit, Sangesfreude und Gesprächigkeit. Ich war ein "Rutschipeter", so nannte mich Vater immer. Meine Eltern hatten Bedenken, wie ich die Schule nur aushalten werde, da mir doch das Stillsitzen und Mundhalten so schwer fielen!

Aber ich freute mich auf das Lernen. Alle daheim konnten lesen, nur ich und unser "derrischer" Schlafgeher, der Wolferl nicht. Das wurmte mich!

Obwohl ich es mir selber schon ein bißchen beigebracht hatte, war ich doch nicht in der Lage, alles, was im Kalender stand, zu enträtseln.