Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Hrsg. von Carl Aigner]


Neben kostbaren Waffen (Armbrust, Schnepper, Radschlossbüchse u.a.) aus über dreihundert Jahren und erlesene Glasobjekte werden jagdliche Alltagsobjekte wie Hirschgeweihmöbel sowie andere kunstgewerbliche Gegenstände präsentiert. Einen wesentlichen Schwerpunkt bilden die Auseinandersetzung mit der Jagd in der Kunstgeschichte der letzten drei Jahrhunderte. Faszinierende Tierdarstellungen von Friedrich Gauermann stehen dabei im Mittelpunkt, aber auch herausragende Jagdstillleben von Carl Moll oder Tier- und Jagdszenerien von Johann Elias Ridinger illustrieren eindrucksvoll die kunstgeschichtliche Bedeutung der Jagd in Niederösterreich. Alles in allem ein Jagderlebnis der ganz besonderen Art!