Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Der Trauerzug setzt sich nun in Bewegung. Wir werden ihn begleiten durch die Straßen der Stadt, deren Pflaster dem Dahingehenden oft heiß genug unter den Nägeln gebrannt hat. Mit dem Zug werden wir die wichtigsten Orte passieren, an denen er kurz zuvor noch gewirkt hat. Wir werden mit ihm unter kahlen Bäumen durch die Weltallee ziehen, vorbei an der Versöhnungskirche, unter dem Brennenden Tor hindurch und unter den Linden hin zu der Stätte des ewigen Friedens am Waldrand von Belim. - Wir haben einen strahlenden Wintertag. Hoch am Himmel ist eine blasse Sonne eben durch den bläulichen Nebel gedrungen. Die Farben sind zart und scheinen zu zittern. Die Luft ist feucht. Und unter unseren Füßen rascheln braungelb die Blätter im trockenen Schnee. Ein würdiger Tag.