Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Claudia Widder … (Hrsg.)


Serient ist ein Phantast, aber nicht im Sinne der »Phantastischen Realisten« wie Ernst Fuchs, Rudolf Hausner oder Arik Brauer. Eher ein Künstler des modernen Fantasy-Genres, wenn er in seinen Bildern auch weit nicht so extrem plakativ, schrill und poppig wie die meisten von ihnen daherkommt. Ganz ohne Zweifel ist Hermann Serient ein Märchenerzähler, ein mystischer Fabulierer mit Pinsel, Palette und Farbe. Seine Bilder zeichnet ganz stark ein expressives, narratives Element aus. Gellende, lautlose, aber doch unüberhörbare Rufe in der stillen Harmonie des weiten und bunten Seins und düsteren Vergehens, was zu Recht zu Faszination und Begeisterung beim Betrachter führt.