Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Brennpunkt Geschichte Februar 1934

Im Februar 1934 schossen Österreicher auf Österreicher. Mitten im Faschin Bürgerkrieg! Sozialdemokraten gegen Christlichsoziale, Schutzbund gegen Heimwehr. Tote auf beiden Seiten! Besonders heftig waren die Kämpfe im Hausruck. Furchtbarer und zynischer Höhepunkt war die Erschießung von vier Schutzbund-Sanitätern im Kinosaal des Arbeiterheimes Holzleithen: Kino-Action mit abstoßendem Drehbuch. Eine Ermordung ohne Urteil, bis heute ungeklärt! Der österreichische Autor Franzobel hat aus Zeitungsberichten ein Theaterstück über eine vergessene Geschichte einer Region geschrieben.



"Mit dem Spezial- und Autorenpreis, zumindest was die Nestroys betrifft, war hunt das erfolgreichste Theaterstück 2005, erfolgreicher als das Burgtheater oder sämtliche Festspiele. Eine völlig unerwartete Auszeichnung, die zeigt, was mit Engagement und Risikobereitschaft alles möglich ist. Ich freue mich wahnsinnig darüber, auch weil damit alle Beteiligten prämiert wurden." Franzobel zum Nestroypreis (Bestes Stück/Autor)