Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung



Balsam für die Seele

Wenn ich abends sitz zu Haus / lesend vor dem warmen Feuer,
trocknet mir die Kehle aus / dann ist mir kein Wein zu teuer.
Und bevor ich geh zur Ruh / öle ich noch meine Kehle,
lasse nur das Beste zu. Das ist Balsam für die Seele.

Wenn am Morgen ich erwach / ist die Kehle wieder trocken
und ich gebe freudig nach / wenn die guten Tropfen locken.
Fröhlich geh ich in den Tag / dass ich derart stets betrunken,
hört mir zu, was ich euch sag / ist erlogen und erstunken!