Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung


"Meine so vielen Leben" setzt sich aus sieben Zyklen zusammen, denen man beim näheren Eindringen in die Lektüre anmerkt, daß sie miteinander in einem näheren Bezug stehen. Im Krebsgang schlägt das Leitthema einer persönlichen Rückschau an, mit der selbstkritischen Erkenntnis, daß jedes Vorankommen und Vorwärtsdrängen mit defensiven Schritten zurück bezahlt werden muß. Wer sich umdreht nach Verlorenem wie Orpheus nach seiner Eurydike bleibt diesem verhaftet, festgebannt an seinem Erinnerungsort.

Die befreiende Bewegung geschieht durch unmittelbare Arbeit an der Sprache und einer eigenwillig daraus abgeleiteten Form. Wortspiele, Wortneuschöpfungen, Umgestaltung auch eines einzigen Wortes verraten die innere Energie durch poetische Vitalität, welche zu den anderen Zyklen weitertreiben wird ...