Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Red.: Christina Hainzl]


Jenseits einer Realismus-Abstraktionsdebatte und ohne der Bemühung, sich einer bestimmten Stilrichtung zuordnen zu lassen, konnte Peter Bischof in seinem Gesamtwerk genau diese existentielle Ebene als Kern seiner Arbeit freilegen.

Sie steht nunmehr auch im Mittelpunkt des Buches, das der Künstler über Jahre geplant hat. Gemeinsam mit Christina Hainzl und Gottfried Hattinger entstand eine Publikation, die ein umfassendes, jahrzehntelang gewachsenes Gesamtwerk mit subtilen Einblicken zuverbinden versucht.