Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Text u. Katalogred.: Martin Hochleitner]


Der Katalog dokumentiert 40 Zeichnungen der Jahre 2001 und 2002 des österreichischen Künstlers Alois Riedl. Es erfolgte eine ikonographische Schwerpunktsetzung auf den menschlichen Körper, der von Alois Riedl in Teilen, Ausschnitten und Fragmenten erfasst oder auch als Andeutung formuliert wurde. Hier wie dort konzentrierte sich der Künstler auf die Linie als optisch konstituierndem Element des Bildgegenstandes und bestimmendem Faktor der Gesamtkomposition. Er setzte sie einerseits isoliert auf das Blatt oder verband sie andererseits mit Farbflächen, die er bisweilen in formaler Strenge einfing und spannungsreich der organischen Weichheit der Körper entgegenstellte. Die Bedeutung der Konturlinie unterstrich Riedl durch den Verzicht auf jede weitere Binnenzeichnung. Farblich beschränkte sich Riedl bei der Umrisszeichnung auf Rot, Grün und Rostbraun.

Wesentlichen Anteil für die charakteristische Wirkung der Linie leistete zudem die von Riedl verwendete Technik. Für alle vorgestellten Blätter arbeitete der Künstler mit Ölkreide auf weichen, großteils handgeschöpften Papieren.