Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Hrsg.: Werner Fenz]
Mit Beiträgen von: Werner Fenz, Johannes Rauchensteiner, Herbert Nichols-Schweiger, Oliver Wagner, Renate Stadlhofer-Wagner, Willis Stuhl, Wilhelm Hengstler, Wenzel Mracek, Walter Titz, Evelyn Kraus


Seinen visionären Ideen und kritischen Sichtweisen zur Vernetzung und Virtualität, seinen Fragen, den Lebensraum betreffend und damit die Existenz inmitten der Uniformisierung der Gesellschaftsstrukturen, seiner Beobachtung des fragilen Verhältnisses von Öffentlichkeit und Privatheit stellt der Grazer Künstler W. W. Anger eine faszinierende Zeichensprache zur Seite. Geprägt sind die meist aufwändigen und raumbeherrschenden Installationen von der Überzeugung, dass der menschliche Kosmos in seinen entscheidenden Dimensionen nur durch das genaue Erforschen von Subsystemen erfahrbar wird.