Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Hugo Hanselig, als Journalist in einer Provinzstadt, um über die dort abgehaltenen Festspiele zu berichten, wird von einer Verkettung der Ereignisse mitgerissen, die sich seinem Willen entzieht. Einquartiert im traditionsreichen Gasthaus "Blaue Gams", zugleich bei seiner Geliebten und Wirtin, ist er Zuschauer seiner selbst, als sich der verhängnisvolle Schuss aus der Pistole löst. Mit dem Tod von Sigi Gusshauser, Wirt und Lebensmensch des Kostümschneiders René, zerfällt die Geschichte, in die sich Hugo Hanselig jedes Jahr zur Festspielzeit eingegliedert hatte. Zum Spielball der Geschichte geworden, wechselt seine Identität zwischen Mörder, Entführungsopfer und statistischem Berichterstatter, bis er frei von jeglichen Einflüssen in der Leere einer weiten Landschaft endlicht zu sich selbst findet.