Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Irmgard Perfahl. Mit Fotogr. von Ferdinand Reisinger


Was sagst du, Himmel, zu den Spuren von Schwefelgelb in deinem Gewölk?
„Hölle, Pech und Schwefel“, sagte man einst und meinte nichts Gutes damit.
Wenn ein Klumpen Höllenschwefel im Himmel sich spiegelt, was heißt das dann?

Dass wir Menschen Hölle überall sehen können, sogar im Himmel?
Ist dies Schwefelgelb ein Zeichen dafür, dass wir Menschen leider, leider, imstande sind ursprünglich himmlische Zustände in höllische zu verwandeln?