Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung



Aufgenommen in die Empfehlungsliste von FAIR CAMP München




Ole murmelt vor sich hin, leise,
wenn er am Strand steht und hinausschaut,
hinaus aufs Meer,
Papa ist weit weg,
weiter als das Meer.

Und Mama wartet auf Papa. Sagt sie.
Wenn er kommt, dann, sagt sie,
ja dann.
Aber Papa ist ganz arg weit weg,
vielleicht noch weiter als das Meer.
Immer wenn Mama sagt, dass Papa kommt,
bald, wieder,
schaut Mama traurig.

Die Wahrheit, glaubt Ole, ist anders.
Ich glaub, Mama sagt nicht die Wahrheit,
von Papa,
oder so,
denkt Ole und wird auch traurig.
Weil Mama traurig ist.


Rezensionen
M. Vollenweider:

Oles Papa ist arg weit weg. Weiter als das Meer. Mama ist traurig, was Ole auch traurig macht. Gemeinsam trauern Ole und Mama, sie singen und weinen unter den Sternen und die gemeinsame Trauer bringt Hoffnung und Ruhe.

Auf den ersten Blick mutet dieses Bilderbuch düster an. Wunderschöne Bilder, teils kindlich gemalt, aber allesamt schwarz und in kalten Farben gehalten. Der Text geht ans Herz, rührt zu Tränen und bringt Zuversicht. Absolut empfehlenswert zum gemeinsamen Lesen mit älteren Kindern nach einem Todesfall.

(M. Vollenweider, Rezension für: kklick. Kulturvermittlung Ostschweiz, 25.09.2015)


http://www.kklick.ch/sg/informationen/buchrezensionen/show/ole-und-das-meer-81/