Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung



Mit 14 schreibt Emil Breisach erste Gedichte, will Lyriker werden, diesen Wunsch hat er im Alter von 80 Jahren umgesetzt. Dazwischen „bin ich in die Kulturszene hineingeraten, habe andere in den Boxring geschickt und versucht, zu helfen, wo es ging“, sagt der langjährige Intendant des ORF Steiermark, Mitbegründer von „Forum Stadtpark“, „steirischer herbst“, Gründer des „musikprotokoll“, der „Akademie Graz“ und Erfinder zahlreicher weiterer Kulturinitiativen in der Steiermark. Gemeinschaften herzustellen, dann erst die Ziele anzupacken, die diese Gemeinschaft binden könnten, „auch menschlich zueinander binden“, ist sein Weg. Nichts aufoktroyieren, sondern zur Debatte stellen, auf eine liebenswerte Art und Weise. „Und diese Liebe auch seinem Publikum oder Mitarbeitern vor die Füße zu legen, hat vielleicht den Sinn, dass die Betreffenden, die auf ihre Füße schauen, überlegen, was mache ich als nächsten Schritt.“

Greif nicht nach den Sternen / greif um dich / …



Ein grauer Herbst
zieht über das Land
Was er in seinen Fängen hält
sind Hitzewellen
Spuren fliehender Familien
die ihre verbrannten Häuser verlassen
Frauen, die nach ihren Kindern rufen
Blut, das an ihren Kleidern klebt
Alle auf der Flucht
zu einem friedvollen Leben
Zurück bleiben Ruinen von Häusern
und die Trauer der Weinenden
die einen Retter
im Grauen dieses Herbstes
suchen