Warenkorb
0€ 0

Judith Zillich

https://www.judithzillich.at/

1969 geboren in Graz, aufgewachsen in Graz und Salzburg
1992–95 Philosophiestudium an der UNI Wien
1994–00 Studium der Malerei an der HS für Angewandte Kunst (Prof. Hutter, Prof. Herzig), Wien
1998 Leistungsstipendium; Auslandsstipendium für die Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs, Paris
2000 Theodor-Körner-Preis
2001 Atelierstipendium der Stadt Wien für Budapest
2002 Jahresstipendium des Landes Salzburg
2018 Auslandsstipendium des Landes Salzburg, Ikonenmalschule Lwiw, Ukraine

Einzelausstellungen (Auswahl)
2021 »Mutter Gottes«, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz (Katalog); Traklhaus (mit K. Schmidl unf R. Dürr), Salzburg (Katalog); »hybrid«, Bildraum 07, Bildrecht, Wien
2020/21 »100 x 1 Modell«, Egon Schiele Art Centrum, Český Krumlov, Tschechien (Katalog)
2016 »Wir sind Wien«, Wiener Festwochen
2015 »Ein Mann im Raum«, Galerie Gmünd, Kärnten
2010 »Männerbilder«, Galerie 60, Feldkirch; Kunstforum Unterland, Südtirol
2009 »Männerbilder«, Stift Rein, Steiermark; »hier schreit nichts«, Galerie Gmünd, Kärnten
2008 »Zillich malt Zauner«, Galerie mel contemporary, Wien
2007 »ich als auch«, Galerie 60, Feldkirch
2006 »faces«, Galerie Franzke, Wien; »Rötel und Ton«, Galerie white8, Villach
2003 »Ruhe braucht Zeit«, Galerie im Schloß Porcia, Kärnten
2002 »Schattenschalen«, Galerie Plank, Wien; »Selbstportraits«, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz; Galerie im Traklhaus, Salzburg
2001 »Selbstportraits«, Galerie am Kirchplatz, Hartberg (Katalog)
2000 Galerie Plank, Wien; Artothek-Galerie, Wien
1999 »vers soi-même«,Galerie Martine Moisan, Paris

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2022 »talking studios«, Engländerbau, Vaduz (Katalog)
2020 »Körper, Im Kubus«, Künstlerhaus, Wien
2019 »fake covers for fake music«, Hilbertraum, Berlin
2018 »die neunziger Jahre«, MUSA, Wien (Katalog)
2017 »Selbstportraits«, Kunstforum Unterland, Südtirol (Katalog)
2016 »Milleferopolis«, Symposium, Helsinki
2015 »Rabenmütter«, Lentos Kunstmuseum, Linz (Katalog); »100«, Galerie im Traklhaus, Salzburg
2014 »Georg Trakl-Preis für bildende Kunst«, Galerie im Traklhaus, Salzburg; »Verwerfungen«, Reflexionen zu 1914–1918, Künstlerhaus, Wien
2013 »der Mann / nackt«, Schloss Britz, Berlin; »Fuzzy family«, NoeART
2012 »der nackte Mann«, Lentos Kunstmuseum Linz (Katalog)
2010 »Mutter unser«, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz (Katalog)
2007 Kunstkäufe des Landes Salzburg 2004–2006, Galerie im Tranklhaus, Salzburg
2006 Cologne fine art, Köln, Galerie white8
2005 arte fiera Bologna, Galerie Lindner; KunstKöln, Galerie white8
2004 arte fiera Bologna, Galerie Lindner; Art Karlsruhe, Galerie white8; »Gemeinsamkeit Jahresstipendien«, Galerie im Traklhaus, Salzburg; BA-CA Kunstpreis 2004, Galerie 3, Klagenfurt
2003 Art Frankfurt und Art Fair Köln, Galerie Lindner; »Tendenzen«, Galerie Exner, Wien; Kunst Wien 03, Galerie Plank; »die Achse des Bösen«, KV Kärnten; intart 2003, Laibach, Slowenien (Katalog)
2002 SOHO in Ottakring; Kunst Wien 2002, Galerie Plank; »Neue Bilder«, UBR Galerie, Salzburg
2001 »moving out«, Museum Moderne Kunst, Wien (Katalog); »Reisen ins Ich«, Sammlung Essl, Klosterneuburg (Katalog); »Analyse«, Künstlerhaus Klagenfurt (Katalog)
2000 SOHO in Ottakring; »Eigensinn und Eigensicht«, Museum auf Abruf, Wien (Katalog)
1998 »Differenzen«, österr. Tabakmuseum, Wien


Foto: © Johannes Rauchenberger


Bücher

Judith Zillich – Mutter Gottes

ISBN: 978-3-99126-195-7
23,5 x 20 cm, 128 Seiten, 125 Farbabb., Softcover
€ 29,00
Neuerscheinung
Bestellen