Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Texte: Roland Widder …]


Es ist uns zur Tradition geworden, nach den Sommermonaten einen Herbstkatalog vorzulegen und Ihnen auf diese Weise unsere Neuerwerbungen vorzustellen. Die Publikation einer solchen Zusammenstellung ist dabei immer wieder eine Herausforderung. Es gilt im Wechselspiel von Qualität, Verkäuflichkeit und ökonomischer Wertigkeit eine Auswahl vorzubereiten, die nicht nur eine inhaltliche Stringenz aufweist, sondern neben Bekanntem auch Neues und Überraschendes präsentiert. Ganz bewusst haben wir diesmal einen zeitlich begrenzten Rahmen gewählt und uns, bis auf einige Ausnahmen, auf Werke der Zwischenkriegszeit konzentriert.

Dass diese Epoche der österreichischen Geschichte von zahlreichen Konflikten, wirtschaftlichen Krisen und politischen Umwälzungen geprägt war und das Bewusstsein der Bürger wie der Künstler gleichermaßen prägte, ist hinlänglich bekannt. Dass es neben den radikalen Einschnitten in Lebensläufe auch einen beachtlichen kulturellen Transfer, zumeist mit Frankereich gab, wird anhand unserer Auswahl einmal mehr ersichtlich. In künstlerischer Hinsicht war dieser Austausch ausgesprochen fruchtbar, ging er doch meist mit einer Erweiterung der ästhetischen Ausdruckfähigkeit einher. Auf einer anderen, biographischen Ebene war dieser Austausch aber leider allzu oft mit den Themen Emigration und Exil verbunden, und nicht wenige Künstler wurden und werden erst allmählich von der österreichischen Kunstgeschichte wiederentdeckt. […]

(Claudia Widder und Roland Widder im Vorwort)