Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Umschlagfoto: Erich Perhab]

Mit „Langsame Einkehr“ setzt Peter Reutterer seine Serie von Gedichten, die Geschichten erzählen, fort. Auch in diesen lyrischen, prosaischen Textgebilden geht es um reichlich Schräges, was sich im schönen Alpenland, aber auch in der neoliberalen Welt und in der Schule zur Realsatire ausgewachsen hat. Dazwischen Privates, Meditatives und Sprachmusikalisches. Nicht von ungefähr kommt der Anklang des Titels an ein Werk Peter Handkes: Peter Reutterer hat sich dem Finden poetischer Gebilde verschrieben. Dafür ist es unabdinglich, bei sich oder einer Örtlichkeit „einzukehren“.