Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Buchpräsentation von Robert Wagners „Brasilianische Reisen“ in der Akademie der bildenden Künste in Wien

Do 24. Mär 2022 um 18:00

Link zu "Buchpräsentation von Robert Wagners „Brasilianische Reisen“ in der Akademie der bildenden Künste in Wien" >


Ort:

Akademie der bildenden Künste, Bibliothek, Lesesaal
Schillerplatz 3
1010 Wien


Achtung: Anmeldung erforderlich.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen, bitten aber auf Grund beschränkter Teilnehmermöglichkeiten um Anmeldung per E-Mail unter r.lackner@akbild.ac.at oder telefonisch unter +43 1 58816-2314.
Bitte um Beachtung der gesetzlich vorgeschriebenen Covid-19-Auflagen.

Kurzbeschreibung

BUCHPRÄSENTATION im Rahmen der Veranstaltung „Donnerstag in der Bibliothek“
ROBERT WAGNER · »BRASILIANISCHE REISEN«
Donnerstag, 24. März 2022, 18.00 Uhr
Lesesaal der Bibliothek der Akademie der bildenden Künste, Schillerplatz 3, 1010 Wien

Achtung: Anmeldung erforderlich per E-Mail unter r.lackner@akbild.ac.at oder telefonisch unter +43 1 58816-2314.
Bitte um Beachtung der gesetzlich vorgeschriebenen Covid-19-Auflagen.

Im Anschluss an die Buchpräsentation können im neuen Studiensaal des Kupferstichkabinetts einige der schönsten Aquarelle Thomas Enders besichtigt werden.



Brasilien im Jahre 1817. Die österreichische Erzherzogin Leopoldine heiratet in Rio de Janeiro Pedro, den Kronprinzen von Portugal. Entgegen allen Erwartungen bleibt das Kronprinzenpaar in Brasilien und stellt sich selbst an die Spitze der Unabhängigkeitsbewegung. Fünf Jahre später ist Pedro der erste Kaiser von Brasilien. Zugleich wird auch eine Forschungsexpedition nach Brasilien geschickt. Auf abenteuerlichen Wegen sind die Forscher unterwegs und berichten von Gold-­ und Diamantenschürfern, vom Leben der Sklaven und vom Abwehrkampf der indianischen Ureinwohner.
Johann Natterer lebt 18 Jahre in Brasilien und heiratet am Rio Negro eine Brasilianerin mit indigenen Vorfahren, Johann Emanuel Pohl bringt von seiner Reise zwei Botokuden nach Wien, die bald die Attraktion auf Bällen und im Theater sind, Dominik Sochor stirbt an einem Fieber in den Sümpfen des Pantanal und die bayerischen Forscher Johann Bapt. von Spix und Carl Friedr. Phil. von Martius erforschen den Amazonas bis zu den äußersten Grenzen Brasiliens. Der Künstler Thomas Ender malt auf seiner Reise viele wunderbare Aquarelle. Der Blumenmaler Johann Buchberger wird schwer verletzt nach Europa gebracht und stirbt bald danach. Diplomaten sind mit ungewöhnlichen Aufgaben betraut in einer Zeit, als Brasilien das größte unabhängige Land Lateinamerikas wird.



ROBERT WAGNER
BRASILIANISCHE REISEN
Die Hochzeitsreise der Erzherzogin Leopoldine nach Rio de Janeiro · Forscher, Künstler, Diplomaten und der erste Kaiser von Brasilien
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-927-3


weitere Veranstaltungen >>