Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Annemarie Emeder liest im Institut français d'Autriche in Wien aus Gemma Salems „Wo sind sie, die deine Seele liebt?“

Fr 21. Okt 2022 um 19:30

Link zu "Annemarie Emeder liest im Institut français d'Autriche in Wien aus Gemma Salems „Wo sind sie, die deine Seele liebt?“" >


Ort:

Palais Rohan – Institut français d’Autriche | Französisches Kulturinstitut Wien
Praterstraße 38
1020 Wien


Anmeldung

Kurzbeschreibung

LANGE NACHT DER LITERATUR | Institut français d’Autriche
LESUNG: ANNEMARIE EMEDER (Übersetzerin) aus : GEMMA SALEM · »WO SIND SIE, DIE DEINE SEELE LIEBT?«
Freitag, 21. Oktober 2022, 19.30 Uhr
Eintritt frei, Anmeldung



9 Länder, 9 Bücher, 9 Welten. Im Laufe dieses Abends öffnen verschiedene europäische Kulturinstitute in Wien Ihre Pforten und laden Sie ein, Texte von Dichtern, Schriftstellern und Übersetzern zum Thema Frieden, Liebe und Freundschaft zu entdecken. Dieses Jahr wird das Werk Où sont ceux que ton cœur aime – Sur la tombe de Thomas Bernhard der schweizerischen Autorin Gemma Salem vom Institut français in Wien in Anwesenheit der Übersetzerin Annemarie Emeder geehrt.

Gemma Salems Werk Wo sind sie, die deine Seele liebt?, das kürzlich aus dem Französischen in die deutsche Sprache von Annemarie Emeder übersetzt wurde, behandelt die Themen wie Kunst, Liebe, Musik und Literatur. Ihr Buch wurde kürzlich von einem österreichischen Verlag herausgegeben. Um 19:30 gibt es eine Präsentation des Buches mit der Übersetzerin, dann eine Lesung von mehreren Ausschnitten, unterbrochen von Schuberts Musik, die eine große Rolle im Werk von Gemma Salem spielt.


[Ankündigung Institut français]


GEMMA SALEM | ANNEMARIE EMEDER
WO SIND SIE, DIE DEINE SEELE LIEBT?
Am Grab von Thomas Bernhard
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99126-025-7


Zu denen, die ihn für immer hassen, gehören die Menschen, die jemanden auf diesem Friedhof haben. Zwangsläufig. Sein Grab ist das meist-besuchte, mit dem größten Blumenschmuck. Es ist DAS Grab auf dem Grinzinger Friedhof, auf dem es doch berühmte Grabmäler gibt, Gustav Mahler und Größen wie er.

Gemma Salem vermittelt uns in ihrem literarischen Essay in Form eines Selbstporträts – anhand der (berüchtigten!) Persönlichkeit von Thomas Bernhard in der Intimität des Grinzinger Friedhofs – ihre exzentrische Liebe zu Schriftstellern, Musikern, insbesondere Schubert und zum Leben. »Nur an den Gräbern versteht man zu lieben«, sagt sie uns.
Es ist eine melancholische und humorvolle Hommage an die gezähmten Geister unser Tage und Nächte.


weitere Veranstaltungen >>