Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Lindner, Hager und Tiefenbacher in der Alten Schmiede

Do 22. Nov 2018 um 19:00

Link zu "Lindner, Hager und Tiefenbacher in der Alten Schmiede" >


Ort:

Alte Schmiede
Kunstverein Wien
Schönlaterngasse 9
1010 Wien

Kurzbeschreibung

Von Träumern, Getriebenen und Dilettanten

Reihe Textvorstellungen, Lesungen und Textdiskussion von und mit

Markus Lindner SCHMELZE, Prosa (Bibliothek der Provinz)

Philipp Hager WOLKENJAGD, Roman (Braumüller)

Andreas Tiefenbacher DER LIEBESDILETTANT, Roman (Verlag Wortreich)

Redaktion und Moderation: Friedrich Hahn


Ein Autor bricht auf. In 18 Kürzestgeschichten nimmt uns Markus Lindner (*1970) mit auf Reisen. Und führt uns in welthaltigen, märchenhaften und surrealen Szenarien u.a. nach Griechenland, Frankreich, Russland oder China. Schmelze bedeutet Übergang. Von Eis zu Flüssigkeit. Von hart zu weich. Und umgekehrt. Schmelze zeigt uns die kalte Welt, die einem angesichts der gesellschaftlichen und politischen Krisen schon mal das Blut in Wallung bringen kann.


Gleich der erste Satz lautet: „Hier beginnt ein neues Land.“ Auch in „wolkenjagd“ bricht der Protagonist auf. Er will sein altes Leben (eine desaströse Liebe, ein Gefängnisaufenthalt, Familientragödien) hinter sich lassen. Was mit der Suche nach einem „Lebensgefühl der Sicherheit“ beginnt, endet bei Philipp Hager (*1982) und seiner 10. Buchveröffentlichung in der autofiktionalen Autorenschaft des Helden: „Ich trug ein neues Wort in mir, ein neues Wort: Schriftsteller,...“ (Seite 116)


Wenzel Wurm heißt Andreas Tiefenbachers (*1961) Antiheld. Es läuft so überhaupt nicht. Nach dem Scheitern eines Selbstmordversuches und einer Griechenlandreise mit Freundin Marion als Beziehungsankerversuch stürzt sich Wenzel Wurm als Single in das Wiener Stadtleben. „Aber irgendetwas geht immer schief.“ So bleibt Wenzel am Ende sogar ein Sturz aus dem Fenster nicht erspart...


weitere Veranstaltungen >>