Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Buch- und Verlagspräsentation im StifterHaus in Linz

Di 13. Nov 2018 um 19:30

Link zu "Buch- und Verlagspräsentation im StifterHaus in Linz" >


Ort:

StifterHaus Linz
Adalbert-Stifter-Platz 1
4020 Linz

Kurzbeschreibung

Buch- und Verlagspräsentation Verlag Bibliothek der Provinz
Dienstag, 13. November 2018, 19 Uhr 30
StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 4020 Linz
Eintritt frei!


MARIUS HUSZAR, geboren 1953 in Linz, wo er lebt und arbeitet. Autor von belletristischen Büchern, zumeist Kurzprosa und Gereimtes.

„Tierisch SCHRÄG – auch geschüttelt vermittelt“

Neuerwerbungen für den Tierpark GLOBAL
2 Zweifinger (Faultiere), 2 Dreiklauer (Weichschildkröten), 2 Vier-Zehen-Landschildkröten, 6 Siebenschläfer, 1 Vielfraß , 2 Pandas, 2 Pumas , 2 Pamas, 2 Kobras, 4 Lamas, 6 afrikanische Löwen, 6 Seelöwen, 12 Seeschwalben, 13 Drei-Zehen-Möwen, 1 Nimmersatt = 63 Der Rest sind Flöhe und Amöben. Wer immer die dann hat. (Leseprobe)


MARIA LINSCHINGER (Pseudonym Maria Eliskases), geboren 1946 in Tirol. Nach Studienjahren in Wien und Salzburg zog sie ins oberösterreichische Salzkammergut, schreibt Prosa und Lyrik für Jugendliche und Erwachsene.

„Herr Pomeranz lernt lachen“

Herr Pomeranz war ein unauffälliger Mann, nicht zu groß und nicht zu klein, nicht zu dünn und nicht zu dick. Er war weder alt noch jung und hatte keine besonderen Eigenschaften, nicht einmal eine Glatze. Wer ihn sah, vergaß ihn gleich wieder. (Leseprobe)


BERNHARD RIEPL, geboren 1969 in Sandl in Oberösterreich, lebt im südböhmischen Städtchen Kaplice.

Jaroslav Hojdar, „Flucht vor dem Tod – Die Hasenjagd überlebt“

Am 2. Februar 1945 sind aus dem Block 20 in Mauthausen rund 500 Gefangene, überwiegend sowjetische Offiziere, geflohen. Es handelte sich dabei um sogenannte K-Häftlinge. Gemäß des Kugel-Erlasses vom März 1944 sollten aus deutschen Kriegsgefangenenlagern entwichene Offiziere sowie ranghöhere Unteroffiziere nach ihrer Ergreifung getötet werden. Der Massenausbruch aus Mauthausen war der einzige in der Geschichte der NS-Terrorherrschaft. (Verlagstext)


ANDREAS WEBER wuchs in Gobelsburg und Langenlois auf, studierte Germanistik und Geschichte, lebt in Linz als freier Schriftsteller, Herausgeber und Filmemacher.

„Kleeblatt – 7 Tätergeschichten und eine Legende“

Die schwarze Fahne auf dem Mast vor der Schule wurde zu einem düsteren Markenzeichen. Drei junge Männer waren wenige Wochen vor ihren Reifeprüfungen um ihre Zukunft betrogen worden, ein Schatten lag über diesem Haus und auf allen Gängen und Räumen. Und wieder ermittelte die Kriminalpolizei. (Leseprobe)


Lesung mit der Autorin und den Autoren

Musikalische Begleitung mit der Querflöte: CORDULA BÖSZE

Moderation: RICHARD PILS

[Ankündigung StifterHaus Linz]



>>Download Infomaterial

weitere Veranstaltungen >>