Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Veranstaltung «Zeitzeugenschaft & Gedenkkultur – Wie Erinnerungen überleben» bei der Kulturbrücke Fratres mit u.a. Buchpräsentation von Mara Kraus

Sa 25. Mai 2019 um 15:00

Link zu "Veranstaltung «Zeitzeugenschaft & Gedenkkultur – Wie Erinnerungen überleben» bei der Kulturbrücke Fratres mit u.a. Buchpräsentation von Mara Kraus" >


Ort:

Gutshof Fratres
Fratres 11
3844 Fratres

Kurzbeschreibung

Kulturbrücke Fratres
Samstag, 25. Mai 2019, 15:00 Uhr s.t.
Gutshof Fratres, 3844 Fratres 11



ZEITZEUGENSCHAFT & GEDENKKULTUR –
WIE ERINNERUNGEN ÜBERLEBEN


Der Holocaust-Überlebende Adolf Frankl hat uns beklemmende Bilder von seinen Erfahrungen in Auschwitz hinterlassen. Joe J. Heydecker fotografierte Menschen im Warschauer Ghetto und entriss sie dadurch dem Vergessen. Seine spätere Lebensgefährtin Mara Kraus hielt in einem Buch fest, wie sie und ihre Familie durch Flucht der Vernichtung entkamen. – Drei wertvolle Zeugnisse authentischer Gedenkkultur.

VISIONEN AUS DEM INFERNO:
AUSSTELLUNG ADOLF FRANKL
Der in Preßburg geborene Künstler Adolf Frankl (1903–1983) überlebte das Konzentrationslager Sered‘ (Slowakei) und das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Noch im Jahr seiner Befreiung 1945 begann er mit dem Bilderzyklus „Visionen aus dem Inferno – Kunst gegen das Vergessen“. Seine Werke zählen zu den eindrucksvollsten Zeugnissen über die Nazi-Barbarei. Adolf Frankls Sohn Thomas Frankl (85) wird die Ausstellung eröffnen. Das Vermächtnis seines Vaters ist die Aufklärung der Nachgeborenen: „Mit meinen Werken habe ich allen Völkern dieser Welt ein Mahnmal gesetzt. Es soll niemandem, egal welcher Religion, Rasse oder politischen Anschauung, dieses – oder Ähnliches – widerfahren!“
Begleitworte zur Ausstellung von Dieter Ronte

WARSCHAU IM ZWEITEN WELTKRIEG:
FOTO-AUSSTELLUNG JOE HEYDECKER
Die Fotos, die Joe J. Heydecker (1916–1997) in den Kriegsjahren machte, wurden in drei Werkgruppen publiziert und international bekannt: „Wo ist dein Bruder Abel?“ (Fotografien aus dem Jahr 1941), „Die Stille der Steine – Warschau im November 1944“ und „Im Krieg gesehen“ (aus den Jahren 1939–1945). – Die Kulturbrücke präsentiert Originalaufnahmen. – Der Bildarchivar Johann Koller erläutert den Hintergrund der Ausstellung.

LESUNG MARA KRAUS:
„DER TALENTIERTE HERR GINIĆ“
Die Autorin Mara Kraus, geb. 1925 in Zagreb, liest aus ihrem 2017 veröffentlichten autobiografischen Buch. Es ist die abenteuerliche Fluchtgeschichte einer Familie, die den Holocaust überlebte. Maras Jugend war von Verfolgung und Unrast geprägt. Dennoch erzählt sie ohne Bitterkeit, mit weiser Ironie, Humor und bezwingender Menschlichkeit.
Wilfried Garscha, Historiker und Publizist im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW), spricht mit Mara Kraus über ihr Leben und ihre Arbeit und gibt einen Überblick über die Aufgaben des DÖW.

BUCHPRÄSENTATION:
„EIN MANN MIT EIGENSCHAFTEN“
Mara Kraus liest gemeinsam mit dem Lektor und Schriftsteller Axel Ruoff aus dem 2019 im Verlag Bibliothek der Provinz erschienenen Buch, in dem sie die autobiografischen Aufzeichnungen ihres Lebensgefährten Joe J. Heydecker editierte. Dieser wurde u.a. auch als Berichterstatter bei den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen für den alliierten Sender Radio Munich bekannt. Mara Kraus arbeitet – 94jährig – ehrenamtlich im Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek und im DÖW.

KONZERT INGE MAUX:
JIDDISCHE LIEDER
Die Schauspielerin, Malerin und Sängerin Inge Maux interpretiert mit ihrer ausdrucksstarken Stimme Lieder, in denen die jüdische Tradition Osteuropas auf berührende Weise weiterlebt. Sie bringt auch einen Text über das Warschauer Ghetto zu Gehör. – Für ihre Darstellung der Zeugin im Film „Murer – Anatomie eines Prozesses“ erhielt Maux den Österreichischen Filmpreis 2019.

In Kooperation mit dem Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes und dem Verlag Bibliothek der Provinz

INSTALLATION F. X. ÖLZANT
Im Heckengarten des Gutshofs ist während des Kultursommers ein Kunstobjekt des bekannten Bildhauers Franz Xaver Ölzant, Jahrgang 1934, ausgestellt.

Tagesverantwortung: Mara Kraus/Johann Koller/Chris Schwarz




Mara KRAUS
DER TALENTIERTE HERR GINIĆ
Eine Familie überlebt den Holocaust
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-687-6

Joe J. HEYDECKER, Mara KRAUS (Hrsg.)
EIN MANN MIT EIGENSCHAFTEN
Joe J. Heydeckers autobiografische Aufzeichnungen
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-828-3



>>Download Infomaterial

weitere Veranstaltungen >>