Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Thomas Samhaber präsentiert „Begegnung an der Grenze – Milena Jesenská und Franz Kafka in Gmünd“ bei der BhW Wissens.Tour online

Mi 10. Feb 2021 um 19:00

Link zu "Thomas Samhaber präsentiert „Begegnung an der Grenze – Milena Jesenská und Franz Kafka in Gmünd“ bei der BhW Wissens.Tour online" >


Ort:

Anmeldung (bis 9. Februar 2021!): bildung@bhw-n.eu
Bei Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink.

Kurzbeschreibung

BhW Wissens.Tour online
Lesung – Buchpräsentation: Franz Kafka und Milena Jesenská – Eine Liebesgeschichte, die Weltliteratur schrieb
10. Februar 2021, 19:00–20:30 Uhr
Referent: Thomas Samhaber
präsentiert vom BhW Bezirk Gmünd
Teilnahme kostenlos – Anmeldung (bis 9. Februar 2021!) unter: bildung@bhw-n.eu


Franz Kafka und Milena Jesenská in Gmünd.

Sie gehört zu den großen Liebesgeschichten der Weltliteratur und ist uns in Franz Kafkas „Briefe an Milena“ übermittelt. Franz Kafka gilt heute unbestritten als einer der größten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Aber wer war Sie? Warum sind ihre Briefe verloren, ihre großartigen Essays und Schriften fast vergessen? Und warum hat sich das Paar ausgerechnet in Gmünd getroffen? Er, der deutschsprachige Jude aus Prag und sie, die tschechische Katholikin in Wien verheiratet?

Wie kann man sich die „wilden 1920er Jahre“ in unserer Region vorstellen?

Thomas Samhaber hat ein Buch darüber verfasst, er erzählt über die Welt vor 101 Jahren, über eine „kafkaeske“ Liebesgeschichte und liest aus berührenden Briefen und Essays, von erstaunlicher Gegenwärtigkeit.

Mit dabei: ein Grammophon und Musik aus dieser Zeit.


„Es gibt eine unübersehbare Anzahl an Büchern von und über Franz Kafka aber nur wenige über Milena Jesenská. Dieses Lesebuch ist das erste, das seine und ihre Texte gleichwertig nebeneinanderstellt. Man erhält so einen neuen Blick auf diese Liebesgeschichte, die Eingang in die Weltliteratur gefunden hat und die in Gmünd ihren Zenit erlebte. Aufbauend auf die vielen Vorarbeiten der Lokalhistoriker habe ich diese Texte um ein Panorama über das Umfeld der Begegnung ergänzt. Die Begegnung war nicht nur für die beiden Liebenden sondern auch für die Stadt und die in und um Gmünd lebenden Menschen eine Zäsur, hier wurde genau zu dieser Zeit die Staatsgrenze zwischen der Tschechoslowakei und Österreich, zwischen dem Bahnhof und der Stadt Gmünd neu gezogen“ (der Autor).


[Ankündigung: Thomas Samhaber]


Thomas SAMHABER
BEGEGNUNG AN DER GRENZE
Milena Jesenská und Franz Kafka in Gmünd
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-959-4


weitere Veranstaltungen >>