Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Buchvorstellung von „Richard Frankenberger – Natur.Gesellschaft.Widerstand“ im KULTUM Graz

Di 15. Jun 2021 um 18:00

Link zu "Buchvorstellung von „Richard Frankenberger – Natur.Gesellschaft.Widerstand“ im KULTUM Graz" >


Ort:

KULTUM Graz
Kulturzentrum bei den Minoriten
Mariahilferplatz 3/l
8020 Graz

ANMELDUNG
Tel.: 0316 71113331
E-Mail: tickets@kultum.at

Kurzbeschreibung

NATUR – GESELLSCHAFT – WIDERSTAND. Buchvorstellung Richard Frankenberger
Dienstag, 15. Juni 2021, 18.00 Uhr
KULTUM Graz, Mariahilferplatz 3/l, 8020 Graz
Anmeldung via http://www.kultum.at/einrichtung/137/kalender/calendar/772258.htmll oder auch vor Ort


Richard Frankenbergers Kunst ist eng mit seinem kultur- und gesellschaftspolitischen Engagement verknüpft. Unermüdlich und mit kritischer Sensitivität beobachtet der Künstler sein unmittelbares ländliches Umfeld, um mit Kunst, die sich an internationalen Maßstäben und am aktuellen Diskurs orientiert, gegen provinzielles Denken und Handeln vorzugehen.
Natur und Landschaft werden dabei als gesellschaftliche Umräume wahrgenommen, die fern ab idyllischer Verklärung einer aufklärerischen Beobachtung und künstlerischen Nutzung unterliegen. Seit den 1970er Jahren lotet Frankenberger mit seinem Werk sowie als Initiator künstlerischer und wissenschaftlicher Veranstaltungen konsequent das Spannungsfeld zwischen ökologischer Nachhaltigkeit und ökonomischen Fehlleistungen aus. In einer durch die Klimakatastrophe, die Umweltzerstörung und die damit verbundene Polarisierung zwischen Arm & Reich – im Schatten Coronas – charakterisierten Zeit, erweist sich sein Werk als hellsichtig und aktuell zu gleich. Rainer Fuchs, Vize-Direktor des MUMOK in Wien, und KULTUM-Leiter Johannes Rauchenberger haben dieses mehr als 300-seitige Buch über das Lebenswerk Richard Frankenbergers im Frühjahr herausgegeben, das nun – coronabedingt – am 15. Juni 2021 im KULTUM präsentiert wird.
So nebenbei ist dies auch ein ungefragter Beitrag zur gegenwärtig laufenden Steiermark-Schau: „Wer wir sind, wer wir waren, was wir sein werden“ – Richard Frankenberger hat das in seiner Art – und immer die Gesellschaft involviernd – bedacht, reflektiert und ausgeführt. Er ist auch diesbezüglich ein Unikat.

„Brennend großer Odem“ – so bezeichnete ihn vor 21 Jahren der Kulturphilosoph Bazon Brock: Gemeint ist Richard Frankenberger, langjähriger künstlerischer Motor von „K.U.L.M.“ (Kunst und Leben miteinander).
So ist dieser Künstler indirekt auch ein Teil unseres großen „ATEM-Schwerpunkts“… Einen langen Atem hatte er wirklich. Und nun stellen wir endlich sein Buch vor, das coronabedingt so lange auf die Präsentation warten musste: Morgen um 18 Uhr im KULTUM. Rainer Fuchs, stv. Direktor des MUMOK in Wien und ich haben den zweiten Teil des künstlerischen Werks (der erste widmet sich der Malerei) von Richard Frankenberger, der Menschen jahrzehntelang in Kunst verwickelt hat und sie dabei in ihrem Tun auch immer hinterfragt hat, herausgegeben. Er war oft wirklich unbequem mit seinen Menschen um ihn herum, aber er liebt sie bis aufs Herz, gerade auch seine Gegner. Er kann lachen wie kein anderer. Er hat Joseph Beuys‘ soziale Plastik quasi auf die (Ost-)Steiermark übertragen. Er war ein Apostel der Nachhaltigkeit, als andere diesen Begriff gar nicht kannten. Und: er hat die große Stiege, die damals ins Eiserne Haus am jetzigen Kunsthaus führte, einfach in die freie Landschaft gesetzt. Jede/r kann sie auf der B67 auf dem Weg nach Hartberg bewundern. Es ist der „Platz der europäischen Republik“. Dort steht auch der „Dom“, in bezaubernder Silhouette vor dem KULM, ein unvergleichlicher Erfahrungsort von Klang und Raum.
Nun ist ein mehr als 300 Seiten starkes Buch im Verlag Bibliothek der Provinz erschienen, das wir morgen im KULTUM vorstellen. Mit Texten von: Bianca Bachmann, Erwin Fiala, Rainer Fuchs, Robert Menasse, Eva Pichler Johannes Rauchenberger, Gerald Raunig, Walter Titz, Wolfgang Ulrich.


[Ankündigung KULTUM Graz]


Rainer FUCHS / Johannes RAUCHENBERGER (Hg.)
RICHARD FRANKENBERGER – NATUR.GESELLSCHAFT.WIDERSTAND | NATURE.SOCIETY.RESISTANCE
[Mit Textbeiträgen von Bianca Bachmann, Erwin Fiala, Rainer Fuchs, Robert Menasse, Eva Pichler, Johannes Rauchenberger, Gerald Raunig, Walter Titz und Wolfgang Ulrich.]
artedition | Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-993-8


weitere Veranstaltungen >>