Warenkorb
0€ 0

Lisa Erlenbusch


geb. 1990 in Zell am See, ist Germanistin, zusätzlich absolviert sie die Masterstudien Europäische Ethnologie (Masterarbeitsthema: Aufarbeitung des Nachlasses von Pater Amand Baumgarten, Stift Kremsmünster) und Political, Economic and Legal Philosophy (Masterarbeitsthema: Kommodifizierung und die Grenzen des Marktes). Sie ist als Dissertantin im Rahmen des von Christian Neuhuber geleiteten Drittmittelprojekts Kontextualisierung, Analyse und kritische Edition der Krumauer Hanswurst-Burlesken am Franz-Nabl-Institut für Literaturforschung der Universität Graz tätig. Im Mittelpunkt stehen dabei neun Hanswurst-Lustspiele, die wohl alle am Schlosstheater in Český Krumlov von adeligen Laiendarstellern aufgeführt worden sind. Außerdem arbeitet sie als studentische Mitarbeiterin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, wo sie u. a. Maßnahmen zur Förderung des Masterstudiums entwickelt und umsetzt sowie die (Co-)Organisation von Exkursionen, Tagungen und Ausstellungen übernimmt.


Bücher

ERBE_N

ISBN: 978-3-99028-758-3
24 x 17 cm, 300 S., Abb., graph. Darst., Kt., Softcover
€ 23,00
Neuerscheinung
Bestellen