Warenkorb
0€ 0

Reise in das Innere von Opel

Eine fotografische Exkursion in das weltgrößte Motoren- und Getriebewerk von General Motors · Wien/Aspern, Juni/Juli/August 2011

Otto Mittmannsgruber

ISBN: 978-3-99028-165-9
21 x 29,5 cm, [72] Seiten, zahlr. farb. Abb., Softcover
€ 18,00
Lieferbar

In den Warenkorb

Top 10 im Webshop:

1. Niklas Perzi et al.: Nachbarn
2. Hans-Peter Falkner: 890 gstanzln
3. Thomas Rammerstorfer et al.: Kampf um die Traun
4. Isabel Natter: dumpelchen geht schritt für schritt
5. Tamara Gillesberger: Hausapotheke für Energiearbeit
6. Franzobel: Adpfent
7. Rosa Kurzmann: Katz aus!
8. Franz Josef Stangl: Klosterzögling
9. Robert Streibel: Krems 1938–1945
10. Isolde Fehringer et al.: Der kleine Tollpatsch Bummbumm


Kurzbeschreibung

[Die abgedruckten Fotos entstanden im Rahmen der Lehrveranstaltung „Konzeptuelle Fotografie“, die an der Fakultät für Architektur/TU Wien angeboten wird.]

Im Sommer 2011 erhielt eine Gruppe von herangehenden Architekten und Fotografen Zutritt zum größten Motorenwerk Europas, um dort dokumentarische Aufnahmen zu machen.
Es werden sieben Fotoserien vorgestellt, die das Innenleben dieser überdimensionalen Fabriksstätte von Opel in Aspern bei Wien vor Augen führen.
Ein begleitender Text von Otto Mittmannsgruber, der das Projekt initiierte und leitete, vermittelt mit Verweisen auf die historische Praxis die Problematik des Fotografierens im Fabrikszusammenhang.