Warenkorb
0€ 0

SOHO IN OTTAKRING – Unsicheres Terrain | Destabilized Ground

SOHO in Ottakring 2008–2018

Ula Schneider, Wolfgang Schneider , Beatrix Zobl

ISBN: 978-3-99028-887-0
21 x 29 cm, 288 S., zahlr. Abb.: vierf., Hardcover; Text dt. u. engl.
€ 34,00
Neuerscheinung

In den Warenkorb

Leseprobe (PDF)

Top 10 im Webshop:

1. Hans-Peter Falkner: 890 gstanzln
2. Niklas Perzi et al.: Nachbarn
3. Tamara Gillesberger: Hausapotheke für Energiearbeit
4. Franz Josef Stangl: Klosterzögling
5. Franzobel: Adpfent
6. Robert Streibel: Krems 1938–1945
7. Axel Ruoff: Apatit
8. Fritz Friedl: Wachau · Wein · Welt • Texte
9. Rosa Kurzmann: Katz aus!
10. Isolde Fehringer et al.: Der kleine Tollpatsch Bummbumm


Kurzbeschreibung

[Hrsg.| Ed.: Ula Schneider, Wolfgang Schneider, Beatrix Zobl.
Mit Beiträgen von | With contributions by: Erhan Altan, Peter Autengruber, Betül Bretschneider, Julius Deutschbauer, Angelika Fitz, Birgit Haehnel, Marie-Christine Hartig, Robert Hobl, Christoph Laimer, Szilvia Nagy, Elke Rauth, Hansel Sato, Ula Schneider, Wolfgang Schneider, Reinhard Seiß, Katrin Sippel, Sara Stenczer, Dan S. Wang & Beatrix Zobl.]


Kunst, die sich einmischt, forscht, experimentiert und sich als Teil des öffentlichen Lebens in der Stadt versteht, liegt im Interesse und ist Praxis von SOHO in Ottakring, ein im Jahre 1999 initiiertes Kunstprojekt und -festival mitten in der Wiener (Vor)Stadt.
Mit zahlreichen Illustrationen stellt diese Publikation eine Auswahl der Kunstprojekte vor, die im Zeitraum der vergangenen 11 Jahre in den unterschiedlichsten Settings kuratiert und produziert wurden, beleuchtet die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Festivals und erläutert charakteristische Aspekte seiner „Spielräume", dem Brunnenviertel und Sandleiten in Ottakring, beide im 16. Wiener Gemeindebezirk gelegen.
Die Publikation gibt Zeugnis der immensen Veränderungen in dem vom Marktgeschehen geprägten Brunnenviertel und beschreibt das Gebiet Sandleiten rundum den Sandleitenhof, dem größten Gemeindebau des Roten Wien. Die Darstellung dieser umtriebigen Szene von Kunst- und Kulturschaffenden und aktiv im öffentlichen Raum Teilnehmenden ist nicht zuletzt auch ein Stück Wiener Kulturgeschichte.

Art which researches, experiments and intervenes, while understanding itself as part of public life in a city, is the main interest and practice of SOHO in Ottakring, an art project and festival begun in 1999 in the middle of a Viennese (sub)urban quarter.
With numerous illustrations, this publication presents a selection of the art projects curated and produced over the last eleven years in myriad settings. They illuminate the thematic focuses of the individual festivals and elucidate the characteristic aspects of the areas in play, the Brunnenviertel and Sandleiten in Ottakring, both located in the 16th district of Vienna.
The publication bears witness to the immense changes undergone in Brunnenviertel, a district shaped by its street market, and examines the area around the Sandleitenhof, the largest social housing project realized during Red Vienna. The portrayal of this dynamic collection of artists, cultural producers as well as the active players in this public space belongs to Vienna's cultural history.