Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Mit e. Nachw. von Monika Helfer.]

Ein Tagträumer, der mit offenen Augen schläft, so einer scheint Maximilian Lang zu sein. Ein Stillsteher, ein Aufschreiber. Man könnte meinen, er wünscht sich keine Zukunft, sieht Bilder nur in der Vergangenheit. Er kam, als die andern gegangen waren.

(Monika Helfer im Nachwort)



WAS ÜBRIG BLIEB

An seinen Blick durch den Türspalt
erinnere ich mich noch,
an ein paar Worte, ohne die Stimme
im Ohr.
An einen Streit in der Küche.
An einen starken Arm,
der mich hochhebt.
An eine Hand,
nach hinten gestreckt
für den Sohn.