Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Als Reporter verfolgt Michael Stührenberg das Geschehen am Südrand der Sahara seit über 30 Jahren. Er begleitete die Tuareg-Aufstände im Norden Nigers (1992–1995 und 2007), war in Bamako, als Malis Hauptstadt nur knapp dem Zugriff von Jihadisten entging (2013). Heute wirkt die Lage im Sahel trotz massiver Hilfe durch EU und USA bedrohlicher denn je: Morde, Geiselnahmen, Überfälle auf schutzlose Dörfer, islamistischer Terror. Wie konnte eine der friedlichsten Regionen Afrikas so radikal aus den Fugen geraten?

Illustriert wird dieser Text auf einfühlsame Weise von Heidi Litschauer. Die namhafte Cellistin bewies ihr großes Talent zum Zeichnen bereits in ihrem autobiografischen Werk DAS CELLO und ich – erschienen im Verlag Bibliothek der Provinz.