Warenkorb
0€ 0

Bernard Aldebert


[Jean-Bernard Aldebert] wurde 1909 in Saint Étienne in Frankreich geboren, studierte an der Kunstakademie und arbeitete als Cartoonist für die Zeitschrift »Ric et Rac«. 1939 gründete er in Lyon die Zeitschrift »La Dent de Lyon«. 1943 glaubte die Gestapo, in einer Figur aus »Ric et Rac« eine Karikatur Hitlers zu erkennen, Aldebert wurde am 15. November 1943 verhaftet, nach Compiègne deportiert, von dort nach Buchenwald, Mauthausen, Gusen I und schließlich Gusen II geschickt. Erst am 22. August 1945 kehrte er wieder nach Frankreich heim, wo er sogleich seine Erfahrungen aufzeichnete. Der »Kreuzweg in 50 Stationen« erschien bereits 1946 im Verlag Fayard.
Nach seiner Rückkehr nach Paris übersiedelt, arbeitete Aldebert für verschiedene Zeitschriften, darunter »Ici-Paris«, »France-Dimanche«, »Jours de France «, etc. Er war Mitglied der »Académie Rabelais« und veröffentlichte zahlreiche Cartoon-Alben. Bernard Aldebert verstarb am 27. April 1974.


Siehe Biografie Bernard Aldeberts in: Andreas Baumgartner, Isabella Girstmair, Verena Kaselitz (Hg.): Der Geist ist frei. 32 Biografien von KünstlerInnen und WissenschafterInnen im KZ Mauthausen. Wien, Mauthausen-Komitee Österreich, 2007 (Edition Mauthausen ; Bd. 1) : ().


[Jean-Bernard Aldebert] est né en France à St. Étienne en 1909. Il a poursuivi ses études à l’académie des Beaux Arts et il a travaillé en tant que caricaturiste pour le magazine »Ric et Rac«. En 1939 il a créé le magazine »La Dent de Lyon« à Lyon. En 1943 la Gestapo a cru reconnaître une caricature d’Hitler dans un des personnages du magazine »Ric et Rac«, à la suite de quoi Bernard Aldebert a été emprisonné le 15 novembre 1943, et déporté tout d’abord à Compiègne puis transféré aux camps concentrationnaires de Buchenwald, Mauthausen, Gusen I et Gusen II. Ce n’est que le 22 août 1945 qu’il est revenu en France où il a rédigé ses mémoires. Son livre »Chemin de Croix en 50 Stations« est paru dès 1946 aux éditions Fayard.
A son retour en France, Bernard Aldebert s’est installé à Paris où il a travaillé pour divers magazines comme »Ici-Paris«, »France-Dimanche«, »Jours de France«, etc. Il a été membre de l’Académie Rabelais et il a publié de nombreuses albums de bandes dessinées. Bernard Aldebert est décédé le 27 avril 1974.


Siehe auch Eintrag in der französischen Wikipedia: ().


Bücher

Gusen II – Leidensweg in 50 Stationen | Gusen II – Chemin de Croix en 50 Stations

ISBN: 978-3-85252-145-9
24 x 16,5 cm, 256 Seiten, m. Abb., Klappenbroschur; Text dt. u. franz.; [Neuausg.]
€ 24,00
Lieferbar
Bestellen