Warenkorb
0€ 0

Georg Frauenschuh

http://www.georgfrauenschuh.com

1979 geboren in Salzburg
lebt in Wien

2019 Förderungspreis der Stadt Wien
2019 Staatsstipendium für bildende Kunst
2015 Atelierstipendium Tirana (des Landes Salzburg), AL
2014 Faistauer Anerkennungspreis 2014
2012–2020 Lehrtätigkeit an der Kunstuniversität Linz
2011 Aufenthalt in Beijing, CN
2007 Aufenthalt in Nanjing, CN
2006 Frankfurt-Stipendium der Stadt Wien
2005 Preis des Theodor Körner Fonds
2002–2003 National Academy of Art, Sofia
1999–2004 Akademie der bildenden Künste Wien


Einzelausstellungen (Auswahl):
2020 „Flat Earth“, Elektrohalle Rhomberg, Salzburg, AT; „An eye for an eye“, hoast ARTIST RUN SPACE VIENNA (mit Simon Kocjančič), AT
2019 „Transatlantic Intercom“, Real Tinsel, Milwaukee Wisconsin (mit Sean Heiser), US
2018 SIZE MATTERS. Space for Art & Film, Wien (mit Lotte Schreiber), AT; „EXPO“, KLUCKYLAND, Wien (mit Kosta Tonev), AT
2015 „Every insight is a Flashback“, Zeta Art Center/Gallery, Tirana, AL; „Jenseits der armen Natur/Beyond Poor Nature“, Ortner2, Wien, AT
2014 „THE MAGIC OF NON SEQUITURS“, T. K. Lang Gallery, Webster University, Wien, AT
2013 „flipchart, device & euphoria“, LWZprojekte, Wien (mit Peter Froslie), AT
2012 „Ausstellung – Buchpräsentation – Getriebe“, Atelier Schleifmühlgasse 4, Wien, AT
2009 „CAFÈ POESIE play & win“, Fenster C., Wien, AT; Kunstforum Unterland, Neumarkt/ Egna, IT; „Taktfest“, f.e.a. (Forum Experimentelle Architektur), Kurator: Jan Tabor, Wien, AT
2007 „Aktfest“, f.e.a. (Forum Experimentelle Architektur), MQ, Kurator: Jan Tabor, Wien, AT
2006 „Georg Frauenschuh im Projektraum“, AusstellungsHalle, Frankfurt/ Main, DE; gugler forum melk, AT; „augenweide“, PLATTFORM – Raum für Kunst, Wien, AT; „Alhambra“, SWINGR raumaufzeit, Wien, AT
2005 „HAUS“, Galerie Pro Arte, Hallein (mit Gerlind Zeilner), AT; „Nullsumme. Illusion als Prozess“, galerie5020., Salzburg, AT; Black Dragon Society, Wien, AT; „die geschichte ist mir weggelaufen.“, Startgalerie (alte schmiede, artothek-galerie), Wien, AT
2004 „Big in Alcatraz“, Galerie im Alcatraz, Hallein, AT; „galerei malerie“, Kunstmagazin Hell, Bruck/Mur, AT
2003 „sofiatage-buch“ ATA Center/ Institute of Contemporary Art, Sofia, BG

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
2021 „Drame surréaliste“, Elektrohalle Rhomberg, Salzburg, AT
2020 „Kunst-Litfaßsäulen“, öffentlicher Raum, Salzburg, AT; „Fortress of Salt. Recommended by Séamus Kealy“, Ebensperger Rhomberg, Salzburg, AT; „FACTS ‘N’ FIGURES“, Kunstraum am Schauplatz (Wiener Art Foundation), AT; The Grotto (collective project), Galeria Quadrado Azul, Lissabon, PT
2019 „artists in residence best of ever“, hotelpupik, Scheifling, AT; „Kunstankäufe des Landes 2017–19“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT; „I’ve Left“, Löwengasse, Wien, AT; „36. Österreichischer Grafikwettbewerb“, TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol, Innsbruck, AT; „Songs the Plants Taught Us“, Anytime Dept., Cincinnati Ohio, US; „Fake Covers for Fake Music Vol. II“, HilbertRaum, Berlin, DE
2018 Aquarellhappening Tux, AT; „Kunstraum Österreich/Art space Austria", Europäisches Parlament, Brüssel, BE; „Give my Love to London“, MKM Magacin, Belgrad, RS; „Stabiilsus“, Galerii Noorus, Tartu, EE; „In Search of the Light“, ada – artistic dynamic association, Wien, AT
2017 „Galerie M“, Galeri.Z, Hard, AT; „MAD COW (Life Is Random, Why Not All The Rest?)“, SCAG Contemorary, Wien, AT; „Kunst-Litfaßsäulen“, öffentlicher Raum, Salzburg, AT; „IN DER KUBATUR DES KABINETTS – Maieutics“, FLUC, Wien, AT; “Fake Covers for Fake Music Vol. I“, Odeontheater, Wien, AT; „Wiener Videos im Foyer“, MUSA, Wien, AT; Kunstforum Unterland, Neumarkt/ Egna, IT; „Silly Symphony“, hoast, Wien, AT; Alfred Cooperative Institute for Art & Culture, Tel Aviv, IL
2016 „SALÒ. Jahresausstellung 2016“, Salzburger Kunstverein, AT; „mitgebracht II“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT; „In memoriam Gunter Damisch“, xhibit, Akademie der bildenden Künste Wien, AT; „16 hotelpupik“, Hotel Pupik – artists in residence, Scheifling, AT; „subjektive wien“, contemporallye, Augsburg, DE
2015 „KLEINBILD“, Galerie Kunstbuero (Wiener Art Foundation), AT; „bild/monat“, Im Werd, Wien, 2015, AT; „Alpsculture HARVEST 2015“, Dordolla (Moggio Udinese), IT; PARALLEL VIENNA 2015, AT; „100“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT; „großes Kino“, Sigmund, Wien, AT; „ein tag und eine stunde in urbo kune“, (Klangforum Wien, f.e.a/forum experimentelle architektur, netzzeit), Wiener Konzerthaus, AT; „Wenn einige fehlen sind alle da“, Ve.Sch, Wien, AT; „urbo kune. konstellation no. 8“ (Klangforum Wien, f.e.a/forum experimentelle architektur, netzzeit), Wien Museum Karlsplatz, AT; „SPECKS“, Gleisdorfer Gasse, Graz, AT; „IN DER KUBATUR DES KABINETTS – Sportcafé, Oper, Büro, Lampe, Kino, Origami“, FLUC, Wien, AT
2014 „Fluxus – eine Ausstellung als Performance“, Vienna Contemporary, Wien/Vienna, AT; „urbo kune. konstellation no.4“, f.e.a., klangforum Wien, Wirtschaftsuniversität/ LC Forum, AT; „Refuse the shadows oft he past. 5 Years Austrian Art Made in China“, University Museum and Art Gallery, The University of Hong Kong, CN; Quartalshouse“, Kunstraum am Schauplatz, Wien, AT; „Faistauer-Preis für Malerei 2014“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT
2013 „The Unity of Contradictions. Painting for example“, 311artworks, Istanbul, TR; „Salzburger in Wien“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT; Hundsturm commissioned by volkstheater, Wien, AT
2012 „Drawing Quote“, Pigna Project Space, Rom, IT; „The End oft the World“, 311artworks, Istanbul, TR; „S/W – keine Grauwerte!“, kunstraum arcade, Mödling, AT; „Kunstankäufe des Landes 2010–2012“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT; „Montag ist erst übermorgen. Junge Kunst auf Papier. Ankäufe des Kupferstichkabinetts 1997–2012“, xhibit, Akademie der bildenden Künste Wien, AT
2011 „Chuan Men“, ASAP, 798 Art District, Beijing, CN
2010 „GEBAUT:2005–2010“, Wiener Planungswerkstatt, AT; „schattenhaft“, Österreichisches Kulturforum Berlin, DE; „obszön obschön“, wiensalonberlin, Berlin, DE; „Holzbauen“, f.e.a. (Forum Experimentelle Architektur), MQ, Wien, AT; „Aquarellhappening 2000–2009“, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck, AT; „Und immer fehlt mir etwas, und das quält mich“, Salon Schmitz, Köln, DE; „curated by mandragora“, Kunstraum am Schauplatz, Wien, AT
2009 „Living Spaces – Livings Forms“, galerie5020., Salzburg, AT
2008 „Beauty Island“, fenster C., Wien, AT
2008 Guertin’s Graphics, Chicago, US; „Hokus Pokus“, SWINGR raumaufzeit, Wien, AT
2007 „Vth Novosibirsk International Biennial of Contemporary Graphic Art“, RU; „Collected & Made for Admont“, Stiftsmuseum Admont, AT; „Tiere II“, Thalkirchdorf/ Allgäu, DE; mittwochsbar, Wien, AT; „Shabla Transfer“, Shabla, BG; „Walter Koschatzky Kunst-Preis 2007“, mumok, Wien, AT; „Eisler Preis 2007. Nominierte des BA-CA Kunstpreises“, tresor/ Kunstforum Wien, AT; „Menschenbilder“, Galerie422, Gmunden, AT; „Kunstankäufe des Landes Salzburg2004–2006, Teil I“, Galerie im Traklhaus, Salzburg, AT
2006/2007 „Jeune Création Européenne“, Théâtre de Montrouge, FR; Klaipeda Exhibition Hall, LT; Galerie im Traklhaus (Salzburg), AT; Museo d’Arte Contemporanea Villa Croce (Genova), IT; Centro Cultural Metropolitá Tecla Sala (L’Hospitalet de Llobregat), ES; Museu Amadeo de Souza-Cardoso (Amarante), PT
2006 Architekturbüro SPUTNIC, Wien, AT
2005 „Die Enzyklopädie der wahren Werte. Die Wiederkehr des Gleichen in Architektur Design Lifestyle; Politik. Ein Passagenwerk“, Künstlerhaus Wien, AT; „Positionen junger Kunst aus Wien“, Österreichisches Parlament (Palais Epstein), Wien, AT
2004 „Verstanden – Missverstanden“, NÖ Dokumentationszentrum für moderne Kunst, St. Pölten, AT
2003 „Die Bücher der KünstlerInnen II“, Kupferstichkabinett (Akademiehof), Wien, AT

Bibliographie/Monographien:
2019 „GEORG FRAUENSCHUH 2015–2019“, Selbstverlag
2015 „Jenseits der armen Natur/Beyond Poor Nature“, Verlag Bibliothek der Provinz, ISBN 987-3-99028-456-8, Texte: Patricia Grzonka, Sarah Waring
2013 „Die Gesamtheit der Umstände. Tragödie“, Selbstverlag, Text: Georg Frauenschuh
2012 „Birth of the Uncool“, Selbstverlag, Text: Georg Frauenschuh
2007 „Nanjing Shanghai“, Selbstverlag, Texte: Su Li Jian, Georg Frauenschuh
2006 gugler forum melk, ISBN-10: 3-9502106-1-X, ISBN-13: 987-3-9502106-1-3, Texte: Gunter Damisch, Iara Boubnova

Artikel und Katalogbeiträge (Auswahl):
2020 Clemens Panagl: „Kunst weckt in Salzburg die Sinne“, 18.12.20, Salzburger Nachrichten, (S. 16, 17), AT; „Georg Frauenschuh. Flat Earth“, Dec. 2020, Les Nouveaux Riches Magazine, AT
2019 „Kunstankäufe des Landes Salzburg 2017–2019“, Galerie im Traklhaus, AT
2018 „ART AT EP Kunstwerke aus Österreich“, Europäisches Parlament, EU/AT
2017 „Gespräch im Licht“, splace-magazine.at, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, AT; „Über Malerei“, Akademie der bildenden Künste Wien, AT
2016 „Ich bin im Zweifelsfall für den Sprung ins kalte Wasser“, Interview mit Saskya Rudigier, Augustin 424 – 11/2016, AT
2015 „Austrian artist pictures Tirana lifestyle in drawings“, 09.10.15, Tirana Times, AL; Andreas Felber: „Kreative Baustelle mit vielen Fragezeichen“, 02.02.2015, Der Standard
2014 „Anton Faistauer Preis 2014“, Katalog, Galerie im Traklhaus, ISBN: 978-3-9503727-4-8, AT
2012 „Kunstankäufe des Landes Salzburg 2010–2012“, Galerie im Traklhaus, AT; „Refuse the shadows oft he past; 5 Years Austrian Art Made in China“, Katalog, ASAP, Mazine.ws Publishing, CN/ AT
2011 „Chuan Men – visit your friend’s house“, Katalog, ASAP, Mazine.ws Publishing, ISBN: 978-3-9502829-2-4, CN/ AT
2007 „SWINGR raumaufzeit“, Katalog, V.R.I.K., BUCHER Verlag, ISBN: 978-3-902612-22-9, AT
2006 „JCE. Jeune Creation Européenne“, Katalog, www.sejc.com, FR/ AT; Christoph Schütte: „Der Teddy des Grauens“, 14.11.06, FAZ/ Frankfurter Allgemeine (S.46), DE; Walter Seidl: „Der verstohlene Blick aufs Ganze“, 18. 07. 06, artmagazine.cc, AT; „Kunstankäufe des Landes Salzburg 2017–2019“, Galerie im Traklhaus, AT
2005 Brigitte Borchardt-Birbaumer: „Stadtstrukturen, nicht nur für Voyeure“, 17.11.05, Wiener Zeitung (S.13), AT; Nina Schedlmayer: „Probebohrungen im Datenspeicher“, 27.08.05, artmagazine.cc, AT
2004 Ulrich Tragatschnig: „Wohnliche Ausblicke“, 01.07.04, Der Standard (S. 30), AT; „Galerei Malerie“, 27.05.04, Kleine Zeitung (S. 25), AT



Bücher

Georg Frauenschuh – Jenseits der armen Natur | Beyond poor nature

ISBN: 978-3-99028-456-8
25 x 21 cm, 128 Seiten, zahlr. vierfärbige Abb., Softcover; Text dt. und engl.
€ 20,00
Lieferbar
Bestellen

Georg Frauenschuh – PAIN'ING

ISBN: 978-3-99126-058-5
30,5 x 24,5 cm, 100 Seiten, zahlr. S/W- u. farb. Abb., Hardcover, Text engl. u. dt.
€ 24,00
Neuerscheinung
Bestellen