Warenkorb
0€ 0

Salinen-Geschichte Oberösterreichs und benachbarte alpenländische Salinen ; Bd. 1: Geschichte

mit Zeichnungen und Grubenkarten

Anton Dicklberger, Thomas Nussbaumer

ISBN: 978-3-99028-784-2
24 x 17 cm, 656 S., Hardcover, Halbleinen m. Lesebändchen + 1 Tabellenmappe (Kt.) + 1 DVD
€ 75,00
Neuerscheinung

In den Warenkorb

Leseprobe (PDF)

Top 10 im Webshop:

1. Hans-Peter Falkner: 890 gstanzln
2. Tamara Gillesberger: Hausapotheke für Energiearbeit
3. Franz Josef Stangl: Klosterzögling
4. Franzobel: Adpfent
5. Axel Ruoff: Apatit
6. Robert Streibel: Krems 1938–1945
7. Fritz Friedl: Wachau – Wein – Welt | Texte
8. Fritz Friedl: Wachau – Wein – Welt | Fotos
9. Markus Lindner: Klei
10. Markus Lindner: Schmelze


Kurzbeschreibung

Verfasst von Anton Dicklberger, transkribiert und ediert von Thomas Nussbaumer
[Bd. 1 der „Salinen-Geschichte Oberösterreichs …“ sind beigefügt: Eine separate Mappe beinhaltet die den Originalen beigehefteten 12 Tabellen; die DVD enthält Scans der Originale aus dem Oberösterreichischen Landesarchiv Linz, Salzoberamtsarchiv (Handschriften Nr. 38 u. 39).]



Anton Dicklberger, Bergmeister in Ischl, erhielt von der Hofkammer in Münz- und Bergwesen im Jahre 1812 den Auftrag, eine systematische mit Karten belegte Bergbeschreibung vom hiesigen Salzbergbau zu erstellen. Angesichts der zahlreichen noch vorhandenen Unterlagen stellte Dicklberger nach Abschluss dieser Beschreibung 1813 den Antrag, auch eine Geschichte der Salinen Oberösterreichs erstellen zu dürfen. Daraus erwuchs ein zweibändiges, in acht Hauptstücke geteiltes Werk, das den Zeitraum vom Jahr 600 v. Chr. bis herauf ins 18. Jahr hundert umfasst. Mit dieser, am 31. März 1817 abgeschlossenen Salinen-Geschichte schuf Anton Dicklberger eine Grundlage für die weitere Salinen-Geschichtsforschung und hinterließ ein bleibendes Denkmal.